Wie so oft mit Trends sind diese irgendwann mal out. So gilt das Arschgeweih heutzutage als eine der größten Jugendsünden der 90s.

Begonnen hat der Trend wohl irgendwann in den späten 90ern. Zu der Zeit als der Mix zwischen Bauchfrei-Look, Hüfthosen und Tangas angesagt war, blitzten die meistens schwarzen Tribal Tattoos immer öfters auf dem Unterrücken des weiblichen Geschlechts auf. Unterstützt durch diverse Promisternchen, wie die Baywatch-Nixe Pamela Anderson, hat sich der Trend noch schneller verbreitet. Laut einigen Tätowierern wurden damals in manchen Studios drei Arschgeweihe pro Tag gestochen. Heute werden die auch als Schlampenstempel oder Tussenlenker beschimpften Tattoos nur noch ein paar Mal pro Jahr tätowiert.
Stattdessen boomt das Business mit der Laser Tattooentfernung. Natürlich sind es nicht alles Arschgeweih-Tattoos, aber vieles davon sind Mode-Tattoos.
Auf jeden Fall sollte man sich seinen nächsten Studiobesuch gründlich überlegen. Denn nach Arschgeweih, chinesischen Schriftzeichen und Sternen folgt schon bestimmt der nächste Trend.

arschgeweih

Miss Arschgeweih 2006 - by Ralf Roletschek

 

Ähnliche Artikel
comments59 td_mvc100582

2 Antworten Zum Artikel
  1. jaaja, die Arschgeweih-Kunden sind heute die besten Kunden der Laserkliniken und Cover-Tattoo-Künstler zum Überdecken der „Tribals“ mit neuen Motiven.
    Die markante Stelle kann man aber mit einem drübergestochen Motiv auch nicht mehr ändern :/

  2. ich finde es gibt keine bessere stelle für tattoos bei frauen. klar, es muss richtig „sitzen“, aber ich finde es traurig dass es als schlampenstempel bezeichnet wird. jeder soll das tragen was er möchte und „individuell“ durch tattoos – das gibt es eh nicht mehr.

Antworten

Die letzten Beiträge

das-grosse-90s-boyband-quiz
comments1 td_mvc1240

So jetzt mal Butter bei die Fische. Bist du ein 90s Boyband NERD oder nicht? Hast Du...