Die meisten von uns entscheiden sich für eine Sportart, welche uns dann das ganze Leben begleiten soll. Auch ich stand vor dieser Entscheidung. Als kleiner, dicker Junge, war es an der Zeit sich endlich zu bewegen, damit die Zukunft etwas rosiger aussehen würde.

In den early 90s spielte fast jedes Kind Fußball, selbst in den kleinsten Dörfern, gab es Mannschaften, die kleine Özils, Schweinsteigers oder Neuer’s züchteten, die Jahrzehnte später für die Nationalmannschaft spielen würden.

Ich hatte damals zwei linke Beine, konnte weder mit rechts noch mit links schießen, hatte Angst vor dem Ball und die dicken mussten schließlich immer ins Tor. Keinen Bock! Also suchte ich mir etwas anderes. Ich durfte zwar selten TV gucken, aber wenn es um Sport ging machten meine Eltern eine Ausnahme.

Dank DSF und „Inside NBA“ wurde auch uns ein klein wenig der fabelhaften Welt des amerikanischen Basketballs ermöglicht. Mich hat die Liebe zum Spiel niemals wieder loslassen. Und wenn das Outro zur Sendung lief, war ich immer am Boden zerstört… Erinnert ihr euch noch?

Ich packte mein Taschengeld zusammen, kaufte mir diesen orangefarbenen Ball und suchte nach einem Basketball Korb. Damals war es noch nicht so selbstverständlich, dass an jeder Schule ein Korb hing, das sollte sich erst Jahre später ändern.

Michael Air Jordan war jetzt in meinem Leben, mein Idol, mein großer Lehrmeister. Ich konnte zwar noch keinen vernünftigen Korbleger-Rechts, aber die Zunge ausstrecken war ein MUSS!

Die 90s erlebten den vielleicht größten Hype, den je eine Sportart ausgelöst hat. Mit den besten Spielern aller Zeiten, und dem großartigsten Jahrzehnt was Basketball hervorgebracht hat, wurde ein globaler Basketballboom ausgelöst. Aber wo hatte das alles seinen Anfang? Für mich persönlich waren es die…

Olympischen Spiele Barcelona 1992

Basketball und olympisch? Bis 1992 durfte es von den Amerikanern nur von College Spieler bestritten werden. Dementsprechend mussten die USA herbe Niederschläge hinnehmen. Aber die Dinge sollten sich ändern, nachdem die Amateurregel endlich weggefallen war.

Die USA wollten an die Spitze, sich rächen, Vergeltung und das auf dem größten sportlichen Schauplatz der Menschheit – Olympia! Der Kader war unglaublich, die Dominanz des Basketballs, das Beste vom Besten. Das großartigste Basketball Team aller Zeiten.

Trainer: Chuck Daly

4 Christian Laettner (Duke University)
5 David Robinson (San Antonio Spurs)
6 Patrick Ewing (New York Knicks)
7 Larry Bird (Boston Celtics)
8 Scottie Pippen (Chicago Bulls)
9 Michael Jordan (Chicago Bulls)
10 Clyde Drexler (Portland Trail Blazers)
11 Karl Malone (Utah Jazz)
12 John Stockton (Utah Jazz)
13 Chris Mullin (Golden State Warriors)
14 Charles Barkley (Phoenix Suns)
15 Magic Johnson (Los Angeles Lakers)

Mit Magic Johnson und Larry Bird, die sich durch die 80s bis zu den early 90s, großartige Basketball Schlachten lieferten und die Rivalität zwischen den Celitics und Lakers anfeuerten, waren jetzt am Ende ihrer Karriere angelangt. Eins aber fehlte noch, die goldene Medaille für die USA. Die beiden Freunde wollte sich das nicht nehmen lassen und damit ihren glorreichen Karrieren die finale Krone aufsetzen.

Außerdem mussten Bird und Magic das Zepter weiterreichen. Michael Jordan war bereit. Sein Zeitalter war angebrochen. Der beste Spieler aller Zeiten hatte noch großes vor sich zu dem Zeitpunkt.
Der Rest des Kaders verdient auch seine Anerkennung, schließlich wurden sie alle Teil der Basketball Hall of Fame (bis auf Laettner, der College-Spieler im Dreamteam)

Und der Hype?

Das Dream Team hatte keine Ruhe, sie wurden wie Götter empfangen.
Sie dominierten alle Spiele und Spieler, ihre Gegner wollten nicht gewinnen, nur Autogramme und Fotos. Wir wurden alle Zeugen, wie unfassbar wunderbar Basketball sein kann. Basketball war jetzt also Teil der Sportwelt, andere Länder investierten wieder etwas mehr in diese Sportart, damit konnten sie langsam aufschließen und sich am internationalen Wettbewerb stärker beweisen.

Danke 90s für dieses großartige Erlebnis, meine Alternative zum Fussball und für dieses großartige Dream Team.

Ähnliche Artikel
comments2 td_mvc5580

Eine Antwort Zum Artikel
  1. Danke Jungs für den flashback!
    Die Doku ist der Hammer und für das Alter, immerhin 20 Jahre, klasse Qualität.
    Danke für all die Gefühle, die man auch schon damals hatte.

Antworten

Die letzten Beiträge

power-rangers-film-2017
comments0 td_mvc785

Viele von uns haben etliche Stunden vor dem Fernseher mit den Power Rangers verbracht. Am 16....