Eigentlich waren damals nur die Mädels Fans von den Backstreet Boys. Als cooler Junge musste man eigentlich alle girly Boy-Bands scheiße finden und behaupten, dass die Mitglieder schwul sind. Natürlich nur, um die Mädels zu ärgern. An dieser Stelle muss ich das Erste Mal öffentlich machen, dass ich hin und wieder Lieder von den Backstreet Boys ganz cool fand.

Ich weiß noch das Es damals blitzschnell ging, dass Boy-Bands entstanden. Es gab immer verschiedene Lager von Fans. In meiner Klasse konkurrierten am stärksten „N’Sync“, „Caught in the Act“, „Take That“ und „Backstreet Boys“.

Die Gründung der Band war 1993 von Lou Pearlman (Manager) auf dem Label Jive. Alexander James McLean war das erste Band Mitglied. Die in einem offenen Casting ließ Pearlman hunderte Jungs Vorsingen- und tanzen. Nachdem er alle zusammenhatte, bestand die Band nun aus den Mitgliedern Howie Dorough, Alexander James McLean, Nick Carter, Brian Littrell und Kevin Richardson. Der Manager hat sich bei der Namensfindung vom Flohmarkt in Orlando inspirieren lassen, der „backstreet flea market“ heißt.

Das erste Lied von den Backstreet Boys, war „We’ve Got It Goin‘ On“. Generell sind die Backstreet Boys in Europa deutlich besser bei den Fans angekommen als in den USA. Zum Vergleich: Mit der ersten Single geling es ihnen bei uns einen Gold Status zu platzieren, in den USA landete „We’ve Got It Goin‘ On“ nur auf Platz 69.

Ab jetzt ging es Schlag auf Schlag. Die zweite Single „I’ll Never Break Your Heart“ bekam auch Gold.

Ihr erstes Album erschien 1996 und hieß auch „Backstreet Boys“. Das Album erreichte 6 Mal Platin bei uns. Mädels, jetzt mal Hände heben: Wie viele von Euch hatten diese CD? Von uns Jungs natürlich keiner, zur Erinnerung, die waren ja alle schwul und überhaupt uncool ^^

Get Down (You’re The One For Me) (1996) erreichte Platz 5, hier kann man auch kurz den „Rapper“ der deutschen Band „Fun Factory“ hören, der als Feature einen kleinen Auftritt hatte. Der Clip wurde auch in Deutschland abgedreht.

Die erste Nummer 1 Single in Deutschland war „Quit Playin‘ Games with My Heart“ (1997).

„As Long as You Love Me“ erreichte Platz 3 in Deutschland (1997).

Das zweite Album hieß „Backstreet’s Back“ und erschien 1997 (Platz 1 in acht Ländern). In diesem Jahr kamen die Backstreet Boys auch nach Deutschland auf Tournee, es war natürlich komplett ausverkauft.

Mit „Everybody (Backstreet’s Back)“ (1997) landeten sie auf Platz 2 in Deutschland.

„All I Have to Give“ (1998) Platz 8.

„I Want It That Way“ (1999) Platz 1 in 7 Ländern.

„Larger than Life“ (1999) Platz 5.

Das letzte Lied in den 90s war „Show Me the Meaning of Being Lonely“ Platz 3.

Eine der größten Fanbases hatten die Backstreet Boys bei uns in Deutschland. Sie waren fünfmal für den Grammy nominiert, viermal mit dem Billboard Music Award, dreimal mit dem World Music Award, fünfmal mit dem MTV Europe Music Award und zweimal mit dem MTV Video Music Award ausgezeichnet. Insgesamt haben Sie bis heute 100 Millionen Tonträger verkauft, was ein Rekord ist für Boybands.

Antworten

Die letzten Beiträge

power-rangers-film-2017
comments0 td_mvc484

Viele von uns haben etliche Stunden vor dem Fernseher mit den Power Rangers verbracht. Am 16....