Mit einem GameBoy Emulator auf seinem PC war man in den 90s der König. Nur um die elendige Wartezeit bis zum Release in Europa zu überbrücken, haben wir von irgendwelchen dubiosen Seiten die japanische Version von Pokémon geladen. Trotz der Sprachbarriere haben 90s Kids etliche Stunden mit diesem Spiel verbracht. Man war nicht nur ein Nerd, sondern auch im absoluten Pokémon Fieber.

Pokémon würde sich einen Platz auf dem Olymp der Videospielindustrie sichern, das konnte man sich schon in der Anfangsphase dieser Manie denken. In jeder Videospiel-Zeitschrift gab es Artikel über dieses neuartige Spielprinzip. Pokémon Zeichentrickserie, Sammelkarten, Merchandising uvm die Taschenmonster waren einfach überall. Selbst wenn man Pokémon nicht spielen sollte, kannte man es trotzdem.

Satoshi Tajiris Erfindung eroberte Japan 1996 im Sturm. Die Gameboy Version schlug ein wie eine Bombe. Amerika kam schon 1998 in den Genuss, verstärkte die Euphorie um die ganze Sache zusätzlich, mit Videospielmeisterschaften und großen Veranstaltungen rund um dieses Thema. Wizards of the Coast (Magic the Gathering) brachten 1998 in den USA das Sammelkartenspiel heraus, welches den ganzen Hype noch zusätzliche anfeuerte. Drei Jahre später sollte das Spiel auch endlich Deutschland erobern dürfen. Der Europa Release 1999 wurde gekonnt zum Höhepunkt der Zeichentrick Serie inszeniert und ich wollte es unbedingt, UNBEDINGT!

Das Spielprinzip ist einfach. Sammel die Pokémon (am besten alle), kämpfe gegen die Arena Meister, besiege die Top vier und werde ein Pokémon-Meister, triumphiere im Multiplayer über das Link-Kabel (Gameboy) oder besiege andere Spieler im Pokémon Kartenspiel! Nein, demütige sie, zeige jedem wer der Boss ist. Das führte sogar soweit, dass das Pokémonspiel in seiner Sammelkartenversion, weltweit an einigen Grundschulen (mit Ausnahme von Japan) verboten wurde. Hauptgrund für das Verbot war Diebstahl und Gewalt, die wegen des Sammelfiebers auf dem Schulhof herrschten. 1999 gab es sogar schon Raub und Selbstverstümmelung. Als Ursache hierfür werden die hohen Werte der Sammelkarten (häufig mehr als 30€ je Karte) gesehen. Ein weiterer Grund ist der Aspekt des Glücksspiels. Lehrer beklagen, dass die Kinder vor lauter Karten in den Pausen das essen vergessen und den Stundenbeginn verpassen.

In Deutschland hatte man die Wahl zwischen der blauen und roten Edition. Wir hatten beide, sicher ist sicher! Leider konnte ich am Release-Tag nicht in die Schule war „krank“. Zum Glück hatte unser Karstadt damals tatsächlich die Spiele im Laden. Mit mir standen noch viele andere Kinder an der Kasse, mit diesem fanatischen Grinsen im Gesicht, schlimmer als Weihnachten und Geburtstag zusammen. Was den GameBoy angeht, war Pokémon sicherlich eines der spannendsten und besten Videospiel Erfahrungen der damaligen Zeit. Nintendo brachte dutzende weitere Editionen raus. Auf jeder Konsole waren sie vertreten. Immer mehr Pokémon, immer mehr features, immer abgespacter, immer mehr…

Mit über 200 Millionen verkauften Videospielen, hatten die Macher den Nerv der Zeit getroffen, die 90s brauchten einen neuen Weg was Videospiele angeht. Diesem Videospiel Genre sollten noch viele ähnliche Games folgen. Vom grundlegenden Spielprinzip ist Pokémon für mich eins der erfolgreichsten Videospiele des 21. Jahrhundert.

Und ganz klar, es gibt nur 150(+1) Pokémon!

Ähnliche Artikel
2 Antworten Zum Artikel

Antworten

Die letzten Beiträge

power-rangers-film-2017
comments0 td_mvc484

Viele von uns haben etliche Stunden vor dem Fernseher mit den Power Rangers verbracht. Am 16....