Wie schon im Backstreet Boys Artikel beschrieben, gab es über einen gewissen Zeitraum echt viele Boybands. Doch Take That war immer etwas anders als alle anderen…

Es war eines Tages im Jahr 1996, an dem die Mädels an meiner Schule schon mit verheulten Augen zu Schule kamen. Als sie dann zusammenkamen und sich über ihren Schmerz austauschen konnten, ging das Geheule richtig los. Ich kann mich noch an meinen leicht überforderten Politiklehrer Herrn Becker erinnern, der das total empathisch mit:“In einem Jahr erinnert sich doch sowieso keiner mehr an die…“ kommentierte und damit vermutlich zum meist gehassten Wesen auf diesem Planeten wurde. Parallel hörte man von Selbstmordversuchen der weiblichen Fans in den Medien. Was eine Tragödie… Wie schon viele andere gute Popmusik, kam auch diese Kreation aus England. Gegründet hat sich Take That 1990. Die Band bestand aus Gary Barlow, Mark Owen, Howard Donald, Jason Orange und Robbie Williams.

Manager Nigel Martin-Smith entdeckte Gary Barlow 1990 und nahm ihn unter Vertrag. Mark Owen arbeitet in dem Studio als „Mädchen für alles“ und kam so hinzu. Bei verschiedenen Disco-Contests kamen die beiden Jungs Howard Donald und Jason Orange hinzu. Weil der Manager aber fünf Mitglieder wollte, inserierte er in Regionalzeitungen und traf so auf das letzte Mitglied Robbie Williams, der auch Sänger werden wollte.

Das war die offizielle Entstehungsgeschichte, doch laut einer Dokumentation von 2005 haben sich alle bei einer Art Casting kennengelernt.

Hier einige der absoluten Take That Hits:

Wie schon eben vorweggenommen haben sich die Jungs 1996 im Februar getrennt. Ein Jahr vorher im Sommer ist Robbie Williams schon aus der Band ausgetreten. Die meisten der Jungs starteten danach eine Solokarriere.

Ähnliche Artikel
das-grosse-90s-boyband-quiz
comments0 td_mvc224

Antworten

Die letzten Beiträge

das-grosse-90s-boyband-quiz
comments0 td_mvc224

So jetzt mal Butter bei die Fische. Bist du ein 90s Boyband NERD oder nicht? Hast Du...