Leider habe ich das Spielprinzip und die Regeln von Tutti Frutti nie verstanden. Eigentlich war das auch egal, ich durfte das sowieso nie gucken. Wenn ich Glück hatte, konnte ich durch den Türspalt auf den Fernseher schielen…

Am Sonntag Abend, den 21. Januar 1990 tanzten die TV-Busen das erste Mal auf RTL plus in die Wohnzimmer der Zuschauer. Insgesamt wurden drei Staffeln mit ca. 100 Folgen produziert. Die Vorlage zu „Tutti Frutti“ kommt aus Italien und hieß „Colpo Grosso“. Was im italienischen Fernsehn längst zum normalen TV-Programm gehörte, war für das deutsche Fernsehen etwas ganz besonderes. „Tutti Frutti“ war die erste deutsche Erotik-Show im TV. Passenderweise wurden Staffeln der Sendung in Italien (Mailand) aufgezeichnet. Moderiert wurde das Ganze von Hugo Egon Balder, der zur gleichen Zeit auch „Alles Nichts Oder?!“ gemeinsam mit Hella von Sinnen moderierte.

Selbst wenn es keine so große Rolle gespielt hat, gab es auch Spielregeln. Zwei Kandidaten von jeweils einem Geschlecht konnten durch Glücks- und Ratespielrunden Punkte gewinnen. Die Punkte wurden dann in abzulegende Kleidungsstücke der Stripperinnen „investiert“. Zusatzpunkte konnten die Kandidaten durch eigenen Striptease bekommen. Jedes eigene Kleidungsstück hatte einen festen Punktwert.

Hat es ein Kandidat geschafft eine Stripperin fast nackt zu spielen, bekam er/sie den Länderpunkt der Stripperin. Im italienischen Original zogen sich die Tänzerinnen komplett nackt aus. In der deutschen Version gab es hingegen keine komplett nackten Frauen zu sehen. Die Anzahl der gesammelten Länderpunkte entschied über den Gewinn des Spiels. Aufgelockert wurde das Programm durch live Musik und kurzen, aufgezeichneten, Strip-Clips des Cin-Cin Balletts. Die Sendung lief nicht lange und wurde 1993 abgesetzt, trotzdem ein lustiges und skurriles Format der 90s…

Ähnliche Artikel
2 Antworten Zum Artikel

Antworten

Die letzten Beiträge

das-grosse-90s-boyband-quiz
comments1 td_mvc2478

So jetzt mal Butter bei die Fische. Bist du ein 90s Boyband NERD oder nicht? Hast Du...